TNS Frankfurt Forum
TNS Frankfurt Startseite
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Kalender
Tuesday Night Skating Frankfurt TNS goes! Skatereisen Rhein-Main Skate-Challenge TNS Frankfurt Forum
TNS Frankfurt Forum » Skaten allgemein » Benjamin Zschätzsch Speedskating Lehrgang » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
16.03.2006, 15:16 Uhr
JENS
Inline-Academy
Avatar von JENS

Ab April wird Benjamin Zschätzsch, einer der besten Deutschen Speedskater, das Lehrteam der Inline-Academy (www.skatekurs.de) verstärken und die Leitung und Durchführung der eintägigen Speedskating-Workshops “Speed-Day“ übernehmen.

Das Speed-Day Angebot ist gedacht für alle fortgeschrittenen Fitness- und ambitionierte Speedskater/innen, die durch gezieltes Training in Theorie und Praxis ihre Skatetechnik, ihre Wettkampftaktik und Trainingsaufbau optimieren möchten.

Wesentliche Inhalte des Speed-Day sind:
• Individuelle Fahranalyse (Video)
• Optimierung und Ökonomisierung der Basistechniken
• Optimierung der Kurventechnik
• Windschattenfahren & Wechsel beim Gruppenfahren
• Trainings-, Wettkampftipps und Imitationen von Wettkampfsituationen
• Einführung in die Trainingslehre

Der Speed-Day besteht aus zwei 2-stündigen Bahntrainings, sowie einer 1-stündigen theoretischen Übungseinheit, welche von Pausen zur Erholung und Entspannung unterbrochen werden.

Die Speed-Day Lehrgänge finden an folgenden Terminen jeweils von 10-17 Uhr im Skatepark Groß-Gerau statt:
So. 23.4.06
So.7.5.06
So.28.5.06

Die Lehrgangsgebühr (exklusive Mittagessen) beträgt 69,- Euro je Teilnehmer.

Da die Anzahl der Teilnehmer je Lehrgang auf max. 10 Personen begrenzt ist, ist eine vorherige Online-Buchung bei der Inline-Academy unter www.skatekurs.de erforderlich.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Skaten allgemein ]  


· Dieses Forum ist Teil der TNS Frankfurt Homepage · Bitte beachtet die Hinweise in unserer Datenschutzerklärung ·

powered by ThWboard 3 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek